Perspektive Arbeit Osterode

Zielgruppen und Ziele

Eine Zielgruppe sind junge Flüchtlinge und Migrant/innen mit guter Bleibeperspektive im Alter von ca. 25 - 35 Jahren, die zweite ältere Langzeitarbeitslose über 50 Jahren, die schon lange in der Region leben.

Das Ziel der 6monatigen Maßnahme ist die nachhaltige berufliche (Re-)Integration der beiden Ziegruppen in den ersten Arbeitsmarkt. Dieses Ziel leitet sich aus den demografischen Effekten und dem Fachkräftemangel ab, wovon der Landkreis Osterode besonders stark betroffen ist.

Dabei werden alle Teilnehmer sozialpädagogisch betreut und individuelle Förderpläne sowie Eingliederungsstrategien entwickelt.

Die Angebote im Einzelnen

  • Feststellung individueller Kompetenzen und Fähigkeiten beider Zielgruppen durch Kompetenzfeststellungsverfahren (z.B. in Werkstatt-Projekten in den Bereichen Holz, Raum- und Farbe, Gala-Bau, Reinigung von Flächen, Näharbeiten und Hauswirtschaft) und Praktika unter Berücksichtigung persönlicher Einschränkungen
  • Auffrischung und Weiterentwicklung bereits bestehender beruflicher Kenntnisse bei der Zielgruppe 50plus
  • Veranlassung von Anerkennungsverfahren der vorhandenen Abschlüsse der geflüchteten Menschen
  • Sprachförderung in unterschiedlichen Gruppen ja nach Vorkenntnissen
  • Schaffung von Möglichkeiten zur beruflichen Neuorientierung
  • Stärkung der Persönlichkeit und Abbau von Hemmnissen durch Klärung und Abbau belastender Lebensumstände
  • Erstellung professioneller Bewerbungsunterlagen
  • Praktika / betriebliche Erprobungsphasen

Teilnehmer, die im Laufe der Maßnahme in Arbeit oder Ausbildung einmünden, werden nachbetreut.