Jugendwerkstatt Northeim

Das Angebot der Jugendwerkstatt richtet sich an junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren, die Förderung und Unterstützung im Übergang von der Schule in Ausbildung bzw. Beruf benötigen. Die Jugendwerkstatt steht auch Flüchtlingen und in Einzelfällen noch schulpflichtigen Jugendlichen offen.

Sie erhalten Beratung und Hilfen zur beruflichen Orientierung und können sich in den Werkstätten in praktischen Projekten ausprobieren und Kompetenzen erweitern. Begleitend finden Kreativangebote, Förderunterricht sowie Unterstützung bei der Akquise von Praktikums-, Ausbildungs- oder  Arbeitsplätzen statt. Ein Team aus Sozialpädagogen und handwerklichen Anleitern bieten Beschäftigungsprojekte in den Bereichen Forst, Naturschutz und Grünpflege, Handwerk und Instandsetzungsarbeiten, Hauswirtschaft und Soziales sowie Tierpflege und -hege.

Die Angebote im Einzelnen

Individuelle Vermittlungshemmnisse der Teilnehmer/innen sollen während der Zuweisungszeit hinterfragt und verringert werden, damit eine spätere Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt oder eine Zuweisung in eine arbeitsmarktorientierte Maßnahme wieder möglich werden kann.

Jeder Teilnehmer hat seinen persönlichen Coach als Ansprechpartner während der Laufzeit der Maßnahme. Inhalt und Umfang des Coachings wird den Bedürfnissen und der Notwendigkeit des/r jeweiligen Teilnehmer/in bzw. dessen Situation angepasst, z. B. Unterstützung bei …

  • der Einleitung der Schuldenregulierung
  • gesundheitlichen Problemen
  • persönlichen Problemlagen
  • Beantragung von Reha, Erwerbsminderungsrente und Rente
  • Therapeuten- und Facharztsuche
  • Ämteranagelegenheiten und bürokratischen Erfordernissen
  • Integration in Vereine oder andere Gruppen zur  Beseitigung der sozialen Isolation
  • Bewerbungsbemühungen und Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Arbeitserprobung der Teilnehmer/innen in den hauseigenen Werkstätten im Holz- und Kreativbereich. Des Weiteren stehen verschiedene gemeinnützige Kooperationsbetriebe für diesen Teil der Maßnahme zur Verfügung.
Die Jugendwerkstatt wird finanziert durch den europäischen Sozialfond und das Land Niedersachsen
Die Jugendstiftung des Landkreises bezuschusst die Jugendwerkstatt